Administrator

Unsere tägliche

Herausforderung

Daueraufnahme

Ins Wohn- und Pflegeheim St. Pauls werden alte bedürftige Menschen beiderlei Geschlechts und die in physischer und psychischer Hinsicht selbständig, leicht, mittel- oder schwer pflegebedürftig sind, aufgenommen.

Für die Aufnahme gelten folgende Kriterien mit absteigender Gewichtung:

  • Senioren mit Wohnsitz in der Gemeinde Eppan.
  • Senioren, deren Angehörige in direkter Linie bis zum 2. Grad (aufsteigend und absteigend) oder in der Seitenlinie bis zum 3. Grad. oder Verschwägerte bis zum 2. Grad in der Gemeinde Eppan ansässig sind.
  • Senioren, die in den Gemeinden des Sozialsprengels Überetsch ihren Wohnsitz haben.
  • Senioren, die in einer anderen Gemeinde als den oben angeführten ihren Wohnsitz haben.

     

Kurzzeitpflege

Definition
Unter Kurzzeitpflege versteht man die zeitlich befristete Heimunterbringung von pflegebedürftigen, vorrangig alten Menschen, die zu Hause leben.

Zielsetzung
Die Kurzzeitpflege zielt vorrangig auf die Unterstützung und Entlassung von pflegenden Angehörigen, die

  • selbst krank sind;
  • von der Pflege ausspannen wollen;
  • ein pflegefreies Wochenende brauchen;
  • selbst einen Kuraufenthalt benötigen;
  • auf Urlaub gehen;
  • einer besonderen Belastung unterliegen.

Zielgruppe
In Kurzzeitpflegeeinrichtungen werden vorrangig Pflegebedürftige aufgenommen, welche:

  • Zuhause wenigstens 6 Monate kontinuierlich durch pflegende Angehörige betreut worden sind und
  • In Südtirol ansässig sind.
  • In Ausnahmefällen können Personen aufgenommen werden, welche vom Krankenhaus entlassen werden und zu Hause nicht entsprechend betreut werden können.

Dienstleistungen
Die Kurzzeitpflege gewährleistete alle Dienstleistungen, welche ein Alten- und Pflegeheim für eine angemessene Versorgung von Pflegebedürftigen zu gewährleisten hat, um eine individuelle und bedarfsgerechte Betreuung zu sichern. Besonderes Augenmerk ist auf die Aktivierung, die Rehabilitation und die Erhaltung der noch vorhandenen Fähigkeiten bzw. auf die Wiedergewinnung derselben zu legen.

Aufenthaltsdauer
Der Aufenthalt in der Einrichtung überschreitet in der Regel nicht die Dauer von 4 Wochen im Jahr und kann auch in 2 Etappen beansprucht werden.In begründeten Sondersituationen kann die Dauer bis auf 3 Monate ausgedehnt werden.
 

Tagespflege

Tagespflege für Senioren im Wohn- und Pflegeheim St. Pauls

(DLH vom 20.6.2007, Nr. 39 Art. 8, und Beschluss der Landesregierung vom 10.09.2007 Nr. 3022 und ff.)

 

Das Angebot der Tagespflege richtet sich an alle bedürftigen Senioren im Gebiet der Bezirksgemeinschaft Überetsch-Unterland, die tagsüber Betreuung benötigen oder Gesellschaft suchen. Die Tagespflege ermöglicht es, dass bedürftige Menschen länger zuhause bleiben können, indem nur zeitweise die Leistungen im Altenheim in Anspruch genommen werden. Schwerstpflegebedürftige Senioren können nur in Ausnahmefällen und nur für einen begrenzten Zeitraum als Tagesgast aufgenommen werden.

Im Rahmen der genannten Bestimmung wird der Dienst im Wohn- und Pflegeheim St. Pauls von Montag bis Sonntag angeboten und kann täglich von maximal 3 Senioren gleichzeitig beansprucht werden. Es kann jeder Wochentag oder auch nur einzelne Tage in Anspruch genommen werden. Die Entscheidung über die Zusage an einen Antragsteller obliegt der Pflegedienstleitung. Hierzu werden vorab pflegerelevante Informationen eingeholt.

Inbegriffen ist bei jeder Form der Betreuung die Teilnahme an den Aktivitäten im Haus. Die Ganztages- und die Halbtagesbetreuung schließen je 1 Hauptmahlzeit ein. Die verlängerte Ganztagesbetreuung schließt 2 Hauptmahlzeiten ein. Den Tagesgästen stehen im ganzen Haus geeignete Ruhemöglichkeiten wie Ruhesessel, Sofas und im zugeteilten Bereich ein Bett zur Verfügung.

 

Wir bieten folgende Formen der Betreuung an: 

 

Normale Ganztagsbetreuung von 8.30 Uhr bis 16.30 Uhr – Mittagessen inklusiv

verlängerte Tagesbetreuung  von 8.00 Uhr bis 18.15 Uhr – Mittag- und Abendessen inklusiv

Halbtagsbetreuung                   von 8.30 Uhr bis 13.00 Uhr - Mittagessen inklusiv

Halbtagsbetreuung                   von 13.45 Uhr bis 18.15 Uhr* – Abendessen inklusiv

 

* nach 18.15 Uhr können wir die Betreuung durch unsere Tagesbetreuer nicht mehr gewährleisten.

 

Der Tagessatz unterscheidet sich je nach Inanspruchnahme der Betreuung.

Die Tarife setzen sich aus dem Teil zu Lasten des Betreuten und dem Anteil zu Lasten der Bezirksgemeinschaft zusammen und werden jährlich von der Landesregierung festgesetzt.

 

Tarife 2019

 

Selbständige Personen                                      14,00 €  **

Personen mit Begleitgeld o. Pflegestufe 1        17,50 €

Personen mit Pflegestufe 2                                26,00 €

Personen mit Pflegestufe 3                                36,00 €

Personen mit Pflegestufe 4                               42,00 €

 

+ pro Mahlzeit                                                        3,80 €

 

·      **  Mitbeteiligung je nach wirtschaftlicher Lage

·      Bei verlängerter bzw. verkürzter Tagesbetreuung wird der Tarif proportional angepasst.

 

Das Aufnahmegesuch wird direkt an das Altenheim gestellt.

Zur Tarifberechnung wendet sich der Betreute und/oder dessen Verwandte direkt an den Sozialsprengel Überetsch, Dienst für Finanzielle Sozialhilfe (Tel. 0471-671671).

 

St. Pauls, 02.01.2019

Kriterien für die Erstellung der Rangordnung für die Heimaufnahme

Auskünfte und Öffnungszeiten

Auskünfte und Öffnungszeiten:

Erstinformationen zur Heimaufnahme, den anfallenden Kosten und der Möglichkeit zur finanziellen Unterstützung erhalten Sie in unserer Verwaltung, St.-Justina-Weg 10 und auf dieser Homepage.

Bürozeiten:
Montag bis Freitag: 9.00-12.00 Uhr
Dienstag und Donnerstag 14.00 bis 17.00 Uhr

Ansprechperson:
Eva Plunger
Tel: 0471-671 100
Email: eva.plunger@altenheim-stpauls.it

Besuchszeiten:
Montag bis Sonntag:
von 08.00 bis 20.00 Uhr

Dienstleistungscharta

Frühlingsfest

St. Pauls, 06.06.2019

Am Samstag, 25. Mai feierten wir das Frühlingsfest. Vom „Aprilwetter“ ließen wir uns nicht aus der Ruhe bringen, denn das Küchenteam verwöhnte uns mit heißen Suppen. Auch gab es vom Team der Tagesbetreuung ein paar Vitamine: Wir verkosteten die selbstgemachten Aufstriche und frischgepressten Säfte. Zur

weiterlesen >>