Administrator

Heimelige

Atmosphäre

Pflegeoase

Pflegeoasen sind Bereiche für Menschen mit Demenz im fortgeschrittenen Stadium und kontinuierlicher Pflegebedürftigkeit.

Die Entwicklung der Oase erfolgte im Krankenheim Sonnweid / Wetzikon (Ch) aus der Beobachtung, dass viele Menschen in fortgeschrittenem Demenzstadium dazu neigen sich in klar definierten Räumlichkeiten zu bewegen, Gemeinschaft zu suchen und das Alleinsein zu vermeiden. Das beobachtete Verhalten, welches durchaus kindhaft sein kann, löste Gedanken aus, eine Umgebung zu gestalten, welche Gefühle von Angst, Isolation und Verlassensein aufnimmt und diese abschwächt oder versucht zu verhindern.

Die Diskussion um die Oasen erfolgt intensiv und sehr kontrovers. Oasen sind dennoch eine weitere Möglichkeit, Menschen mit Demenz im Stadium der völligen Pflegebedürftigkeit ihren Bedürfnissen entsprechend betreuen zu können. 

Pflegeoase im Wohn- und Pflegeheim von St. Pauls

Das Wohn- und Pflegeheim St. Pauls bietet die Pflegeoase als Betreuungsform an.  Dieses wohlige und geschützte Umfeld stellt sich auf die Erlebniswelt von schwer pflegebedürftigen, dementen Menschen ein und gewährt 8 Bewohnern ein Zuhause. Die Pflegeoase bietet „Nestwärme“, Gesellschaft und Nähe, respektiert gleichzeitig die Privatsphäre und regt die Sinne durch Farben und akustische Stimulation an.

LiN Lagerung im Wohn- und Pflegeheim St. Pauls

St. Pauls, 28.10.2019

Im Oktober fand im Wohn- und Pflegeheim St. Pauls die interne Fortbildung “Lagerung in Neutralstellung” (LiN) für das Pflegepersonal statt. Hierbei handelte es sich um eine kleine Premiere, nämlich die erste Fortbildung dieser Lagerungsart in ganz Italien. Der von einer bundesdeutschen Physiotherapeutin über viele

weiterlesen >>