Administrator

Die Qualität

der Leistungen

Leitbild des Wohn- und Pflegeheims St. Pauls

Der alte Mensch wird mit seiner Lebensgeschichte, seinen Besonderheiten und Eigenschaften als wertvolles Mitglied unserer Gesellschaft geschätzt. Er wird in seiner Ganzheit angenommen. Die Professionalität der Mitarbeiter, das Mitdenken fürs Ganze und die Bereitschaft, sich flexibel neuen und unerwarteten Situationen zu stellen, gehören dabei zu den wichtigsten Eigenschaften für die Arbeit im Wohn- und Pflegeheim St. Pauls.

Die Leitbilddiskussion im Altenheim St. Pauls begann im April 2002 (Vorstellung am 14.03.2003) und wurde mit allen Interessenspartnern geführt: Mitarbeiter aus den verschiedenen Bereichen im Altenheim, Verwaltungsrat, Angehörige und Heimgäste brachten regelmäßig ihre Ideen, Vorstellungen und Anregungen ein und trugen so zum Zustandekommen des Leitbildes bei. Das erarbeitete Leitbild, welches der Rahmen für die Arbeit im Altenheim ist, trägt bewusst das Motto „Zuhause im Dorf“, da gerade die zentrale Lage des Heimes einen regen Kontakt und Austausch mit dem Dorfleben und den dort angesiedelten Vereinen und Organisationen ermöglicht. Unterstützt und geschätzt wird hierbei auch die Arbeit der Freiwilligen, die für die Mitarbeiterinnen eine große Hilfe ist. Die ersten Ansprechpartner für die Mitarbeiterinnen und die wichtigsten Bezugspersonen für die Heimbewohner sind verständlicherweise die Angehörigen. Diese vertrauen in die Kompetenz der Pflegerinnen und Betreuerinnen und schaffen somit den Grundstein für eine gute Zusammenarbeit. Die Heimbewohner sollen sich im Wohn- und Pflegeheim St. Pauls gut aufgehoben fühlen. Deshalb entscheiden sie frei über ihren Tagesablauf und können sich nach Belieben beschäftigen oder zurückziehen. Ihre geistigen und körperlichen Fähigkeiten werden gezielt erhalten, damit die Bewohner bestmöglich mit den täglichen Anforderungen fertig werden.

Die Mitarbeiterinnen, welche durch ihre Verankerung in der Südtiroler Gesellschaft ein vertieftes Verständnis von den Menschen im Haus haben, sind fachlich kompetent und bemüht, sich laufend weiterzubilden, werden in die Zielsetzungen und Organisation der Arbeitsabläufe miteinbezogen, was Verantwortungsbewusstsein, Verlässlichkeit und Fähigkeit zum umsichtigen Handeln voraussetzt.

Als Lernende Organisation geht das Wohn- und Pflegeheim St. Pauls notwendige Veränderungen aktiv an.

Die Worte:“ Ideale sind wie Sterne, du kannst sie nicht erreichen, aber du kannst dich an ihnen orientieren“ werden das Wohn- und Pflegeheim St. Pauls auf diesen Weg begleiten.

Sommerfest

St. Pauls, 03.09.2018

Am Samstag, 25. August fand im Wohn- und Pflegeheim St. Pauls das Sommerfest statt. Bei strahlender Sonne zelebriert Dekan Alexander Raich die Hl. Messe, begleitet vom Gesang der Missianer Singfreunde und von Herrn von Dellemann. Mehr als 200 Gäste wurden vom Präsidenten Martin Kofler und von der Sozialreferentin Monika Hofer Larcher

weiterlesen >>