Administrator

Nach Belieben

Entspannung finden

2004 | 2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 | 2018

Erntedankfest mit den Kindergartenkindern

St. Pauls, 24.11.2016

Eine Begegnung der Generationen war unser Erntedankfest Ende Oktober. In unserer Hauskapelle begrüßte Pfarrer Pallhuber die Kindergartenkinder und Heimbewohner, die mit dem Kreuzzeichen gesegnet wurden. Anschließend feierten alle die Hl. Messe gemeinsam. Das Zusammentreffen von Jung und Alt ist für beide Seiten immer eine große Freude. 

Törggelezeit

St. Pauls, 07.11.2016

Als Dankeschön an die freiwilligen Helfer des Wohn- und Pflegeheim St. Pauls fand am Freitag, 21. Oktober ein Törggelen statt. Die Heimbewohner ritzten am Vortag die Kastanien, welche dann von unserem Hausmeister am offenen Feuer gebraten wurden. Sonnenschein, Kastanienduft und stimmungsvolle Musik durch die Ziehharmonika von Stefan Pertoll, luden zum fröhlichen Beisammensein ein. Allen, die zum guten Gelingen des Festes beitrugen, ein herzliches Dankeschön.

Tag der Senioren - Tag der Begegnung

St. Pauls, 18.10.2016

Unsere Bewohner hochleben lassen - das taten wir am 1. Oktober, dem Tag der Senioren im Wohn- und Pflegeheim St. Pauls. Bei Musik, köstlichen Strauben, Kaffee und Kuchen verbrachten wir mit unseren Heimbewohnern, mit den Angehörigen und mit Freunden einen netten Nachmittag. Für unsere rüstigen Tänzer spielte das Duo „Theo und Gottfried“ auf. Schöne Preise gab es beim „Bierkrugschieben“ und dem Würfelspiel zu gewinnen. Beim „Marktl“ konnte man die Produkte unserer Bewohner, die sie mit viel Liebe selbstgemacht haben, bewundern und kaufen. Jedoch die größte Freude war, die miteinander verbrachte Zeit. An allen Tischen wurde gelacht und „geratscht.“ Ein herzliches Dankeschön an alle Helfer und Besucher, die den Tag der Begegnung zu etwas Besonderem gemacht haben.

Grillfeier für Heimgäste und Angehörige

St. Pauls, 06.10.2016

Am 8. September fand im Wohn- und Pflegeheim der alljährliche Grillabend mit den Heimbewohnern und deren Angehörigen statt. Bei herrlichem Wetter halfen zahlreiche Heimbewohner und Angehörige mit Engagement bei den Vorbereitungen für das Grillfest mit. Die Mitarbeiter der Küche, allen voran unser Chefkoch Theo, verwöhnten die Heimbewohner und Gäste mit Köstlichkeiten vom Grill und knackigen Salaten. Für gute Laune sorgte die „Seniorenband“. Es wurde viel getanzt und gelacht.

Unser Präsident, Herr Kofler Martin, stellte bei dieser Gelegenheit den neuen Direktor Herrn Dr. Lorenzini Erwin vor. Dieser begrüßte alle Anwesenden und wies darauf hin, dass unsere Heimbewohner den Mittelpunkt unserer Arbeit darstellen. Dabei war er auch voll des Lobes für die Mitarbeiter, die mit viel Engagement und Professionalität täglich eine wertvolle Arbeit leisten.

So ließen die Heimbewohner den Abend schließlich müde, glücklich und zufrieden ausklingen.

Das Wohn- und Pflegeheim bedankt sich bei allen, die zum guten Gelingen des Grillabends beigetragen haben.

Seniorenolympiade in Niederdorf

St. Pauls, 26.09.2016

Auch in diesem Jahr nahm das Wohn- und Pflegeheim St. Pauls an der Seniorenolympiade des VDS teil. Zusammen mit fünf BewohnerInnen und viel sportlichem Ehrgeiz machten wir uns am 31. August auf den Weg nach Niederdorf. 

Es bereitete wieder großen Spaß an den olympischen Spielen teilzunehmen – vom Parcours bis Kegel- und Schätzspiel war für jeden Sportler etwas dabei.

Auch unser Direktor, Herr Dr. Erwin Lorenzini, stellte zusammen mit den anderen Direktoren beim Fußballspiel sein sportliches Können unter Beweis. Bei der Preisverleihung war es dann eine große Freude, als unsere beiden Bewohnerinnen Frau Maria Turcato und Frau Elisabeth Scherer in der Mannschaftsdisziplin für den Bezirk Überetsch/Unterland die Goldmedaille mit nach Hause nehmen durften. Den ganzen Tag über wurden wir mit herrlichem Sonnenschein, köstlichen Speisen und der Aussicht auf die schöne Pustertaler Berglandschaft verwöhnt. Wir freuen uns schon jetzt auf das nächste Jahr, wenn es wieder heißt: Dabei sein ist alles!

Dr. Erwin Lorenzini - Herzlich willkommen als neuer Direktor des Wohn- und Pflegeheimes St. Pauls

St. Pauls, 14.09.2016

Dr. Erwin Lorenzini aus Bozen hat am 16. August die Leitung des Wohn- und Pflegeheimes St. Pauls übernommen. Nachdem der bisherige Direktor Wilhelm Obkircher im Frühjahr 2016 gebeten hatte, seinen Auftrag zurückzulegen, wurde mit einem Auswahlverfahren die Direktorenstelle neu besetzt.

Dr. Lorenzini ist auf diese Aufgabe gut vorbereitet, weil er außer seiner schulischen und akademischen Ausbildung vielfältige Erfahrungen aus 4 Jahren als Verwaltungsinspektor in der Landesverwaltung - Abteilung 24 und aus 8 Jahren als Direktor der Seniorendienste Passeier mitbringt. Vom ersten Tag an ist er mit viel Freude und Einsatz an diese neue Herausforderung herangegangen. Er wird nun im Interesse der 94 Bewohner und der über 100 Mitarbeiter an den von den Direktoren Dr. Irene Morandell und Wilhelm Obkircher eingeleiteten Konzepten und Neuerungen weiterbauen. Eine hohe Qualität der Pflege und Betreuung unserer Senioren zu einem angemessenen Preis, das ist unser aller Ziel.

Die Bewohner, die Mitarbeiter und der Verwaltungsrat des Heimes wünschen Herrn Dr. Lorenzini eine glückliche Hand und freuen sich auf eine gute Zusammenarbeit.

Der Präsident

Martin Kofler

Grillabend für die Mitarbeiter

St. Pauls, 19.08.2016

Am Dienstag, 9. August fand im Wohn-und Pflegeheim St. Pauls ein Grillabend für die Mitarbeiter/innen statt. Im Rahmen dieser Feier wurde der Direktor, Herr Wilhelm Obkircher, verabschiedet und der neue Direktor, Herrn Dr. Erwin Lorenzini, begrüßt.

Der Präsident, Herr Martin Kofler, richtete lobende Dankesworte an Herrn Obkircher und zeigte die vielen umgesetzten Aufgaben, die das Haus unter seiner Führung erfahren hat, auf. Mit großem Applaus wurde er verabschiedet und im Anschluss richtete Herr Dr. Lorenzini ein paar Worte an die Mitarbeiter/innen. Die Führung eines Altenheimes stellt eine große Herausforderung dar und es benötigt die Zusammenarbeit aller.

Anschließend wurden noch die langjährigen Mitarbeiter/innen geehrt:

10 Jahre:             Markus Gaiser, Juta Magdalena Klotz, Maria Theresia Taschler

15 Jahre:             Kloser Ingrid, Elisabeth Mair,

20 Jahre:             Brigitte Pfeifer, Daniela Tribus,

25 Jahre:             Monika Lechner, Roland Morandell, Verena Pernter

30 Jahre:             Elisabeth Pratzer.

Schuhplattler zu Besuch

St. Pauls, 21.07.2016

Am Samstag, 9. Juli besuchte uns die Schuhplattlergruppe aus St. Michael/Eppan, um mit uns einen lustigen Nachmittag zu verbringen. Mit regem Interesse verfolgten die Heimbewohner und deren Verwandte das bunte Treiben im Innenhof des Wohn-und Pflegeheims St. Pauls. Mit ihrer energiegeladenen und schelmischen Darbietung, musikalisch begleitet von einer Ziehharmonika, gelang es den jungen Burschen die Zuschauer mitzureißen und zu begeistern. Das Wohn-und Pflegeheim St. Pauls bedankt sich recht herzlich bei den Schuhplattlern aus St. Michael für den gelungenen und unterhaltsamen Nachmittag, der nicht nur den Bewohnern, sondern auch den Mitarbeitern sehr viel Spaß gemacht hat.

„Farbe bringt Freude ins Leben“

St. Pauls, 14.06.2016

Die Freude am Malen stand seit Februar in der Kreativgruppe im Mittelpunkt. Mit bunten Farben und Pinseln konnten unsere Bewohner auf Papier und Leinwand ihr kreatives Können ausprobieren. Es war schön zu beobachten, wie wir beim Malen den Alltag vor der Tür lassen konnten und schlummernde Talente geweckt wurden. Unser Pinselschwung wurde von Mal zu Mal mutiger! Als Abschluss der Malgruppe luden wir im Mai die Künstlerin Verena Unterpertinger ein, die uns mit Begeisterung und wertvollen Tipps die Acrylmalerei näherbrachte. So entstanden wunderschöne Einzelbilder und das Gruppenbild „Wunderbaum“, das jetzt den Eingangsbereich des Wohn- und Pflegeheims St. Pauls verschönert. Das Malen ließ die Gänge unseres Hauses, aber auch unser Gemüt ein bisschen bunter werden!

Lass Blumen sprechen...

St. Pauls, 01.06.2016

Mit sehr viel Liebe und Freude gestaltete die freiwillige Helferin, Frau Maria Brunner Werth, auch heuer im Frühjahr wieder den Vorgarten im Eingangsbereich des Wohn- und Pflegeheims St. Pauls mit verschiedenen Pflanzen und Blumen.

Die farbenfrohe Blumenpracht wirkt auf die Besucher sehr einladend und auch die Bewohner, die sich gerne im Vorhof aufhalten, genießen die bunten Blumenkombinationen und verspüren einen Hauch von Frühling. Wir bedanken uns bei Frau Maria und der Gärtnerei Werth aus Girlan, welche die Pflanzen kostenlos zur Verfügung gestellt hat recht herzlich.

Muttertagsfeier

St. Pauls, 12.05.2016

Zu Ehren aller Mütter organisierte das Wohn-und Pflegeheim am Freitag, 6. Mai die traditionelle Muttertagfeier am Nachmittag im Eingangsbereich des Hauses. Einige Besucher und Angehörige gesellten sich mit den Heimbewohnern an die einladenden Tische zu Kaffee und Kuchen aus der Heimküche. Die musikalische Umrahmung übernahm eine Gruppe aus dem Pustertal, die mit zwei Sängern und Zitherspielern die Gäste und Bewohner mit altbekannten Liedern gut unterhielten und zum Mitsingen animierte. Auch in diesem Jahr freuten sich die Heimbewohner wieder über die schönen Geranien, die eine Gruppe Bäuerinnen von St. Pauls den Heimbewohnerinnen mit den besten Glückwünschen zum Muttertag persönlich überbrachten. Das Wohn-und Pflegeheim St. Pauls möchte sich besonders bei den Bäuerinnen von St. Pauls, den Musikanten, den freiwilligen Helferinnen, Frau Renate Höller und Elisabeth Scherer und allen, die zum guten Gelingen der Feier beigetragen haben, bedanken. 

Vom "Tirgg tschilln und Zegger flechtn"

St. Pauls, 07.03.2016

Eine besondere heimische Kulturpflanze begleitete die Bewohner des Wohn- und Pflegeheim St. Pauls durch den Winter: der Tirgg. Die im Oktober mit den Paulsner Hirten beim Tirgg tschilln gewonnenen Maisblätter wurden durch die geschickten Hände von Frau Elisabeth Kofler und unserer Bewohner zu Körben, den Zeggern verarbeitet.

Das Zeggerflechten ist ein kunstvolles Handwerk, bei dem die Maisblätter geschnitten, eingeweicht und zu langen Maisfäden gedreht werden. Aus diesen Tirggfäden wurde auf einem Holzrahmen ein schöner Korb gewoben. Wir bedanken uns ganz herzlich bei Frau Kofler für ihre Freude und Geduld und werden noch oft an dieses Erlebnis zurück denken, besonders dann, wenn wir mit dem Einkaufskörbl ins Dorf gehen!

Die närrische Zeit

St. Pauls, 26.02.2016

Mit viel Freude und Lust auf Fasching ließen sich die Heimbewohner am Unsinnigen Donnerstag von den Mitarbeitern der Tagesbetreuung verkleiden. Aus dem Sortiment von bunten Kostümen, welche unsere Mitarbeiterin Marlene den Bewohnern mitgebracht hatte, konnten sie sich eine für sie passende Verkleidung aussuchen. Auch das Schminken übernahmen die Mitarbeiter der Tagesbetreuung.

Die musikalische Unterhaltung mit Sketscheinlagen übernahm der „lustige Paul“ aus dem Pustertal. Er sorgte bei allen Anwesenden für grandiose Stimmung. Durch die flotte Musik wagte das eine oder andere Paar auch ein Tänzchen. Natürlich durften die beliebten Faschingskrapfen nicht fehlen.

Eine Reise in die Vergangenheit

St. Pauls, 24.02.2016

Herr Frei Oskar, vom Verein „Foto Archiv St. Pauls“ schickte heuer unsere Heimbewohner zum zweiten Mal auf eine Reise in die Vergangenheit. Die  Heimbewohner konnten auf Fotos, welche auf eine große Leinwand projiziert wurden, sich selbst, Bekannte und Verwandte wieder erkennen. Auch die Landschafts- und Dorfbildaufnahmen von früher riefen so manche Erinnerungen wach und veranlassten die Heimbewohner über die „guten alten Zeiten“ zu erzählen.

Herr Helmuth von Dellemann versetzte die Heimbewohner ebenfalls durch eine  fotografische Präsentation von Filmlegenden - untermalt mit passender Musik - in ihre Jugendzeit zurück.

Für die außergewöhnlichen Unterhaltungsprogramme bedankt sich das Wohn- und Pflegeheim bei Herrn Oskar Frei und Herrn Helmuth von Dellemann.

„Befanafeier“

St. Pauls, 28.01.2016

Für viel Schwung und gute Laune sorgten Mitglieder des ACLI Eppan am Vortag des Dreikönigfestes. Zu den altbekannten Melodien, die auf der Ziehharmonika und Gitarre gespielt wurden, wurde fleißig gesungen und das Tanzbein geschwungen. Die Bewohner freuten sich über die mitgebrachten Säckchen mit Süßigkeiten der „Befana“. Das Wohn-und Pflegeheim St. Pauls bedankt sich beim ACLI für den gelungenen, unterhaltsamen Nachmittag.

Weihnachtsprogramm 2015

St. Pauls, 04.01.2016

Am 4. Dezember, so wie jedes Jahr, kam zu uns der Nikolaus. Unser Mitarbeiter Werner hatte sich als Nikolaus verkleidet. Er wurde von den Engeln  Jasmin und Nadine begleitet. Die drei zogen mit einem Leiterwagen durchs Haus und besuchten jeden Heimbewohner. Als kleines Geschenk wurde dieses Jahr ein Nikolaus aus Schokolade überreicht. Auch wenn unsere Heimbewohner keine Kinder mehr sind, so haben sie sich doch riesig gefreut, dem Nikolaus die Hand zu geben.

Einen kurzen Auftritt hatte am 12. Dezember auch die Lebende Krippe in unserem Heim. Großer Andrang herrschte, um eines der Lämmer hautnah zu erleben und ihm über den Kopf zu streicheln. 

Am 16. Dezember, dieses Mal in weihnachtlichem Gewand, unterhielt unsere italienische Singgruppe unter Federführung unseres geschätzten Giorgio die Heimgäste mit heiterer Musik und Tanz einen ganzen Nachmittag lang.

Der 18. Dezember wurde gestaltet von einer großen Gruppe Kinder aus dem „Mariengarten“, die in Form einer Wette unseren Bewohnern einen schönen Weihnachtsnachmittag gestalteten. Wettpate war niemand geringeres als unser Bürgermeister der Gemeinde, Wilfried Trettl. Instrumentalmusik, Lieder und der Vortrag der Weihnachtsgeschichte waren das Rahmenprogramm; Kekse, Kuchen und heißer Tee versüßte den Kindernachmittag. Vielen Dank dafür an die Schüler, vielleicht sehen wir uns nächstes Jahr wieder…

Am 19. Dezember gab der Männerchor Gries unter der Leitung von Frau Katharina Froner ein Adventskonzert in unserem Wohn-und Pflegeheim.

Die Heimbewohner als auch die anwesenden Angehörigen und Mitarbeiter waren vom Engagement der Gruppe begeistert. Immerhin war der Chor mit 30 Sängern fast vollständig. Es wurden Lieder passend zur Adventszeit vorgetragen.  Die Heimleitung bedankte sich bei den Mitwirkenden für dieses wundervolle Konzert, das den Alltag der Heimbewohner und Mitarbeiter bereicherte. Anschließend wurden die Sänger  zu  einem kleinen Umtrunk in die Stube eingeladen.

Am 21. Dezember fand dann unser großes Weihnachtsfest für alle Bewohner und ihre Angehörigen statt. Eingeleitet von einer Heiligen Messe mit Pfarrer P. Georg Schraffl und Pastore Don Quaresima und umrahmt vom Kinderchor unter der Leitung von Frau Viktoria Zuech und Herrn Werner Landthaler, feierten wir zusammen im ganzen Haus ein gemütliches und besinnliches Weihnachtsfest.

Am 24. Dezember wurde von den Pfadfindern aus Eppan das Bethlehemslicht ins Haus gebracht. Mit diesem Licht wurden alle Wohnbereiche aufgesucht,  Weihnachtslieder vorgetragen, die Bewohner sangen mit und  freuten sich. 

Am Nachmittag des Heiligen Abends durften dann einige Bewohner, die sich trauten und noch rüstig fühlten, an einer Kutschenfahrt teilnehmen. Es ging durchs Dorf zur „Konditorei Peter Paul“;  vielen Dank nochmals für die liebevolle Betreuung des Teams Peter Paul und Stefan Pertoll auf der Handorgel.

"Ab in den Urlaub"

St. Pauls, 21.03.2018

Am vergangenen 10. März wurde unser Wohn- und Pflegeheim Schauplatz des Events „Ab in den Urlaub“, wobei die Schülerinnen und Schüler der Klasse 5 C der Meraner Hotelfachschule „Kaiserhof“ unseren Heimbewohnern tolle Momente ermöglichten. Die Schüler dekorierten die Räume mit Strohhüten,

weiterlesen >>