Administrator

Nach Belieben

Entspannung finden

2004 | 2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017

Projekt Thun im Wohn- und Pflegeheim St. Pauls

St. Pauls, 16.11.2010

Das Wohn- und Pflegheim St.Pauls ist erfreut mitzuteilen, dass die Mitarbeiter des Projekts „Gräfin Lene Thun„ erneut unser Heim besuchen um mit den Heimbewohnern in gemeinsamer Handarbeit ein weiteres Kunstwerk anzufertigen. Es handelt sich in diesem Falle um eine Krippe aus Ton
welche an folgenden Tagen hergestellt werden soll:

16.11.2010
19.11.2010
23.11.2010
26.11.2010


„Für andere zu Sorgen ist eine der wichtigsten Aufgaben der Welt“
  Graf Othmar Thun
 
 

Jede Menge Spaß und gute Laune beim Herbstfest

St. Pauls, 05.11.2010

Ja, ja, die Senioren des Wohn- und Pflegheims St. Pauls arbeiteten auch dieses Jahr wieder mit viel Freude, Engagement und einer Fülle an netten Geschenksideen für den Herbstmarkt. Dass Arbeiten auch richtig Spaß bereiten kann, dokumentiert die gelungene Fotowand.

Mit den Mitarbeitern der Tagesbetreuung wurde eifrig, gesammelt, gebastelt, eingekocht. Das breite Sortiment der Geschenksideen von verschiedenste Handarbeiten wie Kerzen, buntbemalte Schürzen, Arbeiten aus Holzklammern, selbstgemachte Marmeladen, schmackhafte Tees, Cremen und vieles mehr lockten auch heuer viele Besucher an.

Das Rahmenprogramm im Eingangshof mit Frühschoppen am Vormittag und Strauben, Musik und Spielen am Nachmittag sorgte für eine lockere und ungezwungene Atmosphäre. Auch der Bürgermeister, Herr Trettl Wilfried, fühlte sich sichtlich wohl und beteiligte sich rege am Geschehen.

Der Erlös aus dem Herbstmarkt kommt wie immer unseren Heimbewohnern zugute.

Allen Besuchern, großzügigen Sponsoren und selbstverständlich allen Mitarbeitern und Freiwilligen Helfern sei herzlich gedankt, denn ohne sie wäre so ein Fest nicht möglich. Den Heimbewohnern bleibt dieser besondere Herbsttag sicherlich in schöner Erinnerung, denn er brachte Leben in den Heimalltag.

Aktion „Kekse backen in einem Altenheim“

St. Pauls, 01.11.2010

Wie jetzt schon seit zwei Jahren organisiert der Bezirk Bozen Überetsch des SKV das Keks backen in einem Altenheim. Heuer wurde das Wohn- und Pflegeheim St. Pauls für diese Aktion ausgewählt. An zwei Nachmittagen wurden unter der Leitung vom Konditor Herrn Brenner Günther Kekse gebacken. Dadurch dass auch einige Mitglieder des SKV sich bereit erklärten in ihrer Mittagspause tatkräftig die Aktion zu unterstützen kam bald eine beträchtliche Menge an Keksen zusammen. Am 23. Dezember war dann die Weihnachtsfeier für die Bewohner des Wohn- und Pflegeheim St. Pauls wo diese die gut gelungenen Backwaren genießen konnten. Dazu waren auch die Helfer der Aktion geladen wo sie sich selber überzeugen konnten mit welcher Freude die Heimgäste und Verwandten Ihre Produkte genossen.

Herr Theodor Wiedenhofer „Chefkoch im Wohn- und Pflegeheim St. Pauls“ möchte sich nochmals bei allen Köchen die sich an dieser Aktion beteiligt haben, recht herzlich bedanken.

Herbstfest im Wohn- und Pflegeheim St. Pauls

St. Pauls, 30.10.2010

Am Samstag, 30. Oktober findet im Wohn- und Pflegeheim St. Pauls unser alljährliches Herbstfest statt.

Ab 10.00 Uhr gibt es für unsere Gäste beim Frühschoppen Weißwurst und Weißbier. Gleichzeitig öffnet der Herbstmarkt, wie jedes Jahr seine Pforten, der bis 17.00 Uhr besucht werden kann. Sie finden dort Cremen, Kerzen, Kräutersäckchen, Filzbilder und viele andere Handarbeiten aus verschiedenen Materialien, die unsere Heimbewohner im Laufe des Jahres angefertigt haben. Der Erlös aus dem Verkauf dieser Produkte kommt den Heimbewohnern zugute.

Ab 15.00 Uhr beginnt unser traditionelles Straubenfest, bei dem wir Sie mit hausgemachten Strauben verwöhnen. Musik und unterhaltsame Spiele runden das Tagesgeschehen ab. Die Veranstaltung findet bei jeder Witterung statt.

Wir freuen uns, wenn Sie uns zahlreich besuchen.

Aktion zum internationalen Tag des älteren Menschen

St. Pauls, 01.10.2010

Tag der Begegnung……

Am Freitag 01. Oktober, wurde in den Altenheimen Südtirols der internationale Tag des älteren Menschen gebührend gefeiert.

Auch das Wohn und Pflegeheim hatte sich für diesen Tag etwas ganz besonderes einfallen lassen. Damit sich die HBW und Besucher in einer angenehmen Umgebung begegnen und besser kennenlernen können.

Um 14:00 Uhr kamen bereits die ersten Gäste und machten es sich auf der Dachterrasse gemütlich. Nach und nach gesellten sich die HBW und deren Angehörige dazu. Die Stimmung kam dann so richtig in Schwung, als die vielen bekannten Lieder von „ Sepp Messner Windschnur“ erklangen und einige Anwesende auch kräftig mitsangen.

Für das leibliche Wohl war gesorgt. Die Anwesenden hatten die liebe Not, sich unter den vielen Angeboten der Torten, Faschingskrapfen und Kuchen-Schnitten zu entscheiden und genossen den vorzüglichen Kaffee des Hauses. Ein besonderer Dank geht an die Mitarbeiter der Verwaltung, die mit hausgemachten Kuchen die Mitarbeiter der Küche tatkräftig unterstützt hatten. Hiermit möchte sich das Wohn- und Pflegeheim auch für die großzügige Spende bei der Konditorei „ Peter Paul“ recht herzlich bedanken.

Der Tag der Begegnung war auch als Motivation der Bevölkerung gedacht, sich für die Aktion „Freiwillige Helfer gesucht“ zu interessieren. Das Interesse bestand zwar und die Wichtigkeit dieser Tätigkeit ist allen bewusst, die Bereitschaft dafür fiel jedoch eher gering aus. „Doch was noch nicht ist, kann noch werden“, das Wohn- und Pflegeheim sowie die Heimbewohner würden sich sehr freuen, wenn sich noch Freiwillige melden.

Bis zum späten Nachmittag wurden von unserem Direktor Wilhelm Obkircher, Präsident Martin Kofler und Pflegedienstleiter Thomas Franzelin die Hausführungen durchgeführt, die Beteiligung und das Interesse der Gäste waren groß.

Nachdem die letzten Gäste um 18.00 Uhr das Haus verlassen haben, bleibt der Wunsch des Hauses, dass die Begegnung der Heimbewohner mit der Bevölkerung im Dorf nicht die letzte war, denn für alle war es ein schöner, gelungener Nachmittag.

Tag der Senioren, Tag der Begegnung!

St. Pauls, 01.10.2010

Anlässlich des Tages der Senioren am Freitag, 1. Oktober laden wir Sie recht herzlich zum Tag der Begegnung ein.

Um 14.00 Uhr und um 16.00 Uhr findet eine Hausführung statt. Ab 15.00 Uhr - Kaffee und Kuchen auf der Dachterrasse im Haus Sofia und Live-Musik mit Sepp Messner Windschnur.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Grillfeier für die Mitarbeiter des Wohn- und Pflegeheims

St. Pauls, 26.08.2010

Ende August luden Verwaltungsrat und Direktor alle Mitarbeiter zur alljährlichen Grillfeier auf die Dachterrasse des Haus Sofia ein. Die zahlreich erschienenen Geladenen unterhielten sich bestens, verfolgten interessiert die Mitarbeiterehrungen und wirkten aktiv am originellen Rahmenprogramm mit.

Neben den Dankesworten des Präsidenten an alle Mitarbeiter des Hauses galt es jene besonders hervorzuheben, die seit langem zum Mitarbeiterstab des Heimes gehören. Es sind dies:

10 Jahre: Longhi Manuela, Figl Erika, Sparer Renè, Pichler Annemarie
15 Jahre: Pernter Reinhilde, Wankter Melitta, Reichhalter Margit, Langes Patrizia
20 Jahre: Pascolo Anna

Die Rahmenveranstaltung wurde auch noch zum Anlass genommen, all jene Mitglieder des Verwaltungsrates zu ehren, die bereits seit vielen Jahren die strategischen Ziele setzen und die grundsätzlichen Entscheidungen des Betriebes mit großem Engagement und Bemühen treffen.

Es sind dies:

10 Jahre: Präsident Kofler Martin, Vizepräsident Schmiedhofer Johann, Niedrist- Meraner Antonia
20 Jahre: Dr. Ing. Stadler Alois
25 Jahre: Arervo Bruno

An dieser Stelle sei auch dem Metzgermeister Ebner Christian gedankt, der uns gemeinsam mit seiner Frau an diesem gemütlichen Abend mit seinen Grillspezialitäten verwöhnte.

Der Direktor
Obkircher Wilhelm

Begegnung von jung und alt

St. Pauls, 25.08.2010

6 Wochen lang waren die Kinder des kunterbunten Sommers im Kloster Mariengarten, organisiert vom Verein „Die Kinderwelt Onlus“, im Altenheim St. Pauls zum Mittagessen zu Gast.

Täglich zauberten Chefkoch Theodor Wiedenhofer und sein Team für die große Kinderschar abwechslungsreiche Gerichte, gesunde Salate und leckere Nachspeisen auf den Tisch.

Positiver Nebeneffekt der Verköstigung im Altenheim war aber auch die Begegnung der Kinder mit den älteren Menschen und ihren Befindlichkeiten. Für viele Kinder war dies eine ganz wertvolle Bereicherung für einen respektvollen Umgang miteinander.

Der Verein „Die Kinderwelt Onlus“ dankt der Altenheim-Verwaltung für die freundliche Aufnahme und die kulinarische Begleitung in diesen Ferienwochen.

Ausflug nach Maria Weißenstein

St. Pauls, 23.07.2010

„Wenn Engel auf Reisen gehen, dann…… „

Der alljährliche im Frühjahr stattfindende Ausflug mit den Heimbewohnern nach Maria Weißenstein wurde wegen schlechter Witterung dieses Jahr einige Male verschoben. Deshalb beschlossen die Mitarbeiter der Tagesbetreuung, diesen Ausflug zu einem späteren Zeitpunkt nachzuholen und ihn zu einem besonderen Ereignis zu gestalten.

Am Freitag, 23. Juli um 10.00 Uhr war es dann endlich soweit. Das Wetter war ausgezeichnet und die 19 Heimbewohner, die sich für den Ausflug angemeldet hatten, freuten sich sehr darauf. Um mit so vielen Heimbewohnern auf Reisen zu gehen, braucht es viele helfende Hände. Diese Hilfe kam von den Freiwilligen Helfern und einigen Mitarbeitern, die an diesem Tag dienstfrei hatten. Mit unserem Heimbus, dem Bus der „Arbeitsgemeinschaft für Behinderte“ und mit sieben Privatautos fuhr die gesamte Pilgerschaft nach Maria Weißenstein.

Aufgrund der vielen helfenden Hände verlief die Hinfahrt reibungslos und pünktlich, wie geplant, kamen alle zur Mittagszeit am Wallfahrtsort an. Wie schon mit der dortigen Leitung vereinbart, konnten wir den Selbstversorgungsraum benützen und genossen so die leckeren Speisen, die uns die Mitarbeiter der Heimküche liebevoll zubereitet hatten. Nach dem Essen schafften einige wieder Ordnung im Raum, einige unternahmen Spaziergänge mit den Heimbewohnern, andere wiederum fanden sich zum Singen in der Gruppe zusammen.

Um 14.00 Uhr zelebrierte uns Pater Lino in der Hauptkirche Maria Weißenstein die Heilige Messe. Die Fürbitten, die musikalische Umrahmung sowie die Meditationsgestaltung während der Verabreichung der Kommunion wurden ausschließlich von den Mitarbeitern der Tagesbetreuung und den Freiwilligen Helfern vorgetragen bzw. gestaltet. Es war eine sehr feierliche und ergreifende Atmosphäre.

Nach der Messfeier trafen wir ganz zufällig am Hauptplatz auf unseren Bischof Karl Golser. Die Heimbewohner waren alle begeistert und freuten sich über den Segen, der von Bischof Karl Golser auf unsere Bitte hin gespendet wurde. Dies war wohl das „Highlight“ des Tages für unsere Bewohner.

Den Tag ließen wir dann in geselliger Runde im Hotel Tenz in Montan bei Kaffee, Kuchen und Eis ausklingen. Um 18.00 Uhr kamen alle glücklich und zufrieden nach Hause.

Allen Freiwilligen Helfern und Mitarbeitern, die zum gelungenen Ausflug beigetragen haben, ein großes Dankeschön.

Schuhplattler im Wohn– und Pflegeheim St. Pauls

St. Pauls, 12.06.2010

Heuer schon zum vierten Mal, organisierte die Vorsitzende der katholischen Frauenbewegung St.Michael Eppan Frau Marianne Oberrauch, zum Abschluss des Vereinsjahres, einen schönen Nachmittag mit den Schuhplattlern St. Michael Eppan, im Wohn– und Pflegeheim St. Pauls.

Am Samstag 12 Juni kamen die flotten Burschen und brachten, trotz tropischer Hitze, Schwung und gute Laune ins Haus. Sichtlich gerührt waren die Männer, als unsere Heimbewohnerin, Frau Benedikter Aloisia es sich nicht nehmen lies, die Gäste persönlich willkommen zu heißen und sich bei ihnen zu bedanken, für ihre Mühe und die vielen Proben die sie das ganze Jahr auf sich nehmen um unsere Heimbewohner mit ihren Darbietungen zu erfreuen.

Dann stampften die Füße und die „Wadl `n“ klatschten nur so drauf los.

Das Wohn – und Pflegeheim, sowie die Heimbewohner bedanken sich und freuen sich aufs nächste Jahr.

Unterhaltsamer Nachmittag im Wohn- und Pflegeheim St.Pauls

St. Pauls, 05.06.2010

Am Samstag, 5. Juni kam die Böhmische St. Michael in Begleitung der KVW–Frauen, Ortsgruppe St. Michael, zu Besuch ins Wohn– und Pflegeheim St. Pauls. Das Wetter war grandios. Deshalb wurde der gesellige Nachmittag von den Mitarbeitern der Tagesbetreuung und den KVW–Frauen im Innenhof des Altenheims vorbereitet. Die Musikanten spielten bekannte Musikstücke und erfüllten so manch genannten Wunsch der Heimbewohner. Die Heimbewohner freuten sich über die vielen verschiedenen guten Kuchenschnitten, die von den KVW–Frauen mitgebracht und serviert wurden. Die Walzerklänge motivierten einige Heimbewohner mit den Angehörigen oder Betreuern ein Tänzchen zu wagen. Die Heimbewohner bedanken sich bei den KVW–Frauen und der Böhmischen für den abwechslungsreichen und unterhaltsamen Nachmittag.

Ein besonderes Dankeschön

Das Wohn– und Pflegeheim St. Pauls bedankt sich recht herzlich auch bei den Bäuerinnen St. Pauls. Jedes Jahr - am Vortag zum Muttertag - kommen die Bäuerinnen die Mütter im Altenheim besuchen und überreichen ihnen schöne Geranien, die jetzt in voller Blüte stehen.

„Alles was man mit Liebe schenkt, wird blühen“ - danke!

Muttertagsfeier

St. Pauls, 07.05.2010

Wie jedes Jahr, fand auch in diesem Jahr am 07.Mai die Muttertagsfeier, der vielen „ Muttis“ und „Omis“ im Wohn – und Pflegeheim St. Pauls, statt.

Tatkräftige Unterstützungen bei den Vorbereitungen und im Ablauf der Feier, bekamen die Mitarbeiter der Tagesbetreuung von den „ Freiwilligen Helfern“ Frau Scherer Elisabeth, Frau Arervo Mirella und Frau Mederle Gertraud.

Zur Feier wurden Kaffee und Erdbeerkuchen serviert und allen hat es toll geschmeckt. Für stimmungsvolle Unterhaltung hat der „ lustige Paul“ aus dem Pustertal gesorgt, wobei er bei den kabarettistischen und musikalischen Einlagen Heimbewohner und Angehörigen mit einbezog. Es wurde viel gelacht und gescherzt einige Mutige haben sogar das Tanzbein geschwungen.

Sehr schöne besinnliche Gedanken wurden in italienischer und deutscher Sprache von Frau Arervo Mirella und Frau Höller Renate vorgetragen.

Allen, die zum Guten gelingen dieser schönen Feier beigetragen haben, ein großes „Vergelt’s Gott“

MuttertagsfeierMuttertagsfeier

Brandbekämpfungs- und Evakuierungsübung im Wohn- und Pflegeheim St. Pauls

St. Pauls, 14.11.2017

In angemessenen Zeitabständen üben die MitarbeiterInnen des Wohn- und Pflegeheimes St. Pauls das richtige Verhalten im Brandfall. Dabei ist die Zusammenarbeit mit der Freiwilligen Feuerwehr von St. Pauls von großer Bedeutung, da sie uns oft im Bereich der Arbeitssicherheit und der Brandschutzprävention unterstützt und

weiterlesen >>